SG Kelsterbach - Kegeln Männer

SG Herren 1 auch beim Tabellenführer klar unterlegen

(24.10.2020)

Hessenliga A

SKC Nibelungen Lorsch 2 – SG Kelsterbach 1   6 : 2  [3549 : 3388]

Beim ersten Auswärtsspiel der neuen Saison durfte man auf den neuen, sehr ergiebigen Bahnen in Lorsch auflaufen, rechnete sich aber nicht allzu viele Chancen auf einen Sieg aus. Im Startpaar erwischte Benedikt Macion (141/123/123/137 = 524 Kegel) leider einen schlechten Tag, an dem kaum etwas gehen wollte,  und unterlag seinem tagesbesten Gegenspieler somit klar mit 0:4. Dementgegen konnte Frank Hoffmann (121/151/161/166 = 599 Kegel) nach schwachem Start seinen Kontrahenten deutlich in der Schranken verweisen und mit 3:1 Satzpunkten dank starker Leistung den ersten Mannschaftspunkt für deie SG’ler einfahren.

Im Mittelpaar dominierten die Gastgeber und unterstrichen ihre Favoritenrolle eindrucksvoll. Dabei konnten Michael Lechelt (133/129/131/162 = 555 Kegel) und Torben Jammer (138/155/142/123 = 558 Kegel) nur je einen Satz holen und waren mit 1:3 Satzpunkten klar unterlegen.

Im Schlusspaar war die Angelegenheit keineswegs so klar, denn die Gastgeber ließen ihrerseits so Manches liegen. Doch auch hier lief es bei Christopher Plitt (132/158/125/142 = 557 Kegel) sehr durchwachsen, und er musste sich mit 1:3 Satzpunkten geschlagen geben. Dementgegen konnte Dirk Gerstenberger (162/154/147/132 = 595 Kegel) ebenfalls stark aufspielen und seinen Gegenspieler fast vollständig dominieren, dennoch reichte das überlegene 3:1 lediglich noch zu einem Achtungserfolg und dem Endstand von 2:6 (Satzpunkte = 9:15) aus Kelsterbacher Sicht. In Summe ließ man trotz ansprechender Leistungen noch immer zu viele Chancen ungenutzt liegen. Nach den beiden Spielen gegen die beiden Meisterschaftskandidaten der Liga hat man aber auch gleich die schwersten Brocken hinter sich. Nun hofft man im nächsten Spiel auf Augenhöhe operieren und erste Pluspunkte erspielen zu können, um idealerweise das Tabellenende verlassen zu können. (fh)

 

 

 

SG Herren 2 beim Titelaspirant der Liga deutlich unterlegen

Regionalliga B

SKC Nibelungen Lorsch 3 – SG Kelsterbach 2   6 : 2  [3359 : 3112]

Auch die Zweite erspielte sich gegen die erwartet starken Lorscher nur partiell einmal einen Achtungserfolg. Im Startpaar musste sich Lutz Schulz (131/142/132/146 = 551 Kegel) seinem tagesbesten Gegenspieler glatt mit 0:4 geschlagen geben. Wenigstens Georg Jeßberger (141/117/129/120 = 507 Kegel) konnte den schwachen Start seines Gegenspielers zu einem 1:3 ausnutzen, in den Mannschaftspunkten wurde aber ein deutliches 2:0 für die Hausherren verbucht.

Im Mittelpaar konnte Alexander Macion (144/144/127/132 = 547 Kegel) gegen seinen Kontrahenten mit 4:0 blitzsauber die Oberhand behalten, während Peter Materne (110/122/106/126 = 464 Kegel) leider kaum etwas gelingen wollte und mit 0:4 klar unterlegen war.

Im Schlusspaar setzte sich dieser Trend identisch fort, hier konnte Detlef Kraft (112/108/104/118 = 442 Kegel) nicht annähernd auch nur einen Satz für sich entscheiden. Exakt umgekehrt konnte Daniel Ordulj (141/154/143/163 = 601 Kegel) mit klarem 4:0 und dem besten Einzelergebnis der Kelsterbacher an diesem Wochenende glänzen. Doch in der Endabrechnung mit 2:6 (Satzpunkte = 9:15) war diese klare Niederlage nicht mehr abzuwenden und die SG’ler weiter Tabellenschlußlicht. (fh)

 

 

 

SG Herren 3 starten deutlich unterlegen in die neue Saison

A-Liga 2

Vikt. 65 Bockenheim 1 – SG Kelsterbach 3  [1620 : 1167]

Auch für die Dritte gab es in Bockenheim kaum etwas zu holen, die Gastgeber hatten die Partie fest im Griff. Im Startpaar mit Jürgen Spieß (348 Kegel) und Elio Leone (409 Kegel) brachten sich die Gastgeber mit 39 Kegeln zwar überschaubar, aber bestimmt in Führung. Auch im Schlusspaar musste sich Nachwuchstalent Niklas Greiner (367 Kegel) trotz ansprechender Leistung knapp geschlagen geben. Darüber hinaus musste Norbert Schneider (43 Kegel), der schon verletzt angetreten war, nach wenigen Kugeln den Wettkampf vorzeitig abbrechen, womit die Partie aussichtslos zu Ende gespielt werden musste. Leider steht auch hier Kelsterbach am Tabellenende, womit der Start in Saison für alle Kelsterbacher Herrenmannschaften kaum schlechter hätte laufen können. (fh)

 

Powered By Website Baker
Spielgemeinschaft der Sportkegel-Clubs Rot-Weiss, Alle Neun und Cosmos Kelsterbach im Kegel- und Bowlingverein Kelsterbach e.V.